Home
Kur-Information
Kur-Hotel-Residenz-Angebote
       


Wichtige Tipps für Ihren Kurantrag oder Gesundheitsaufenthalt in

            Bad Griesbach, dem Luftkurort mit Thermalheilwasser                   

 
 
I. Der Kuraufenthalt ("Kur Urlaub/ Kuren im Urlaub") in Bad Griesbach 
 

Die ambulante Kur gibt es weiterhin. Sie heißt jetzt "Vorsorgeleistung am anerkannten Kurort" (Bad Griesbach) und ist im Sozialgesetzbuch (§ 23,2 SGB V)festgelegt.

Bei bestehenden Krankheiten oder Krankheitsverhütung können Sie alle 3 Jahre eine ambulante Vorsorgeleistung für die Dauer von bis zu 4 Wochen beantragen.
Der drei-jährige Kurzyklus greift nicht, wenn ein anderes Krankheitsbild diagnostiziert wird, d.h. wenn Sie wegen Rückenbeschwerden eine Kur hatten und später die Gelenke schmerzen, haben Sie bereits vor Ablauf der Drei-Jahresfrist erneut Anspruch auf eine Kur bzw. Vorsorgeleistung am anerkannten Kurort Bad Griesbach, denn schließlich verlangt niemand von Ihnen bei Bedarf drei Jahre auf eine Behandlung bzw. Kur warten zu müssen.  

Wichtig für einen genehmigungsfähigen Kurantrag ist, dass Sie vor Antragstellung mit einer ärztlichen Verordnung physikalische Behandlungen (z.B. Krankengymnastik, Massagen usw.) zur Linderung Ihrer Beschwerden am Wohnort erhalten haben. Somit können Sie den Nachweis erbringen, dass die physikalischen Möglichkeiten am Wohnort ausgeschöpft wurden und nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben.
Des Weiteren sollte die Kurmaßnahme aus ärztlicher Sicht dringend erforderlich sein!    

Wenn trotzdem der Kurantrag von der Krankenkasse abgelehnt wird,
sollten Sie schriftlich Widerspruch mit/über Ihren behandelnden (Haus-) Arzt einlegen. In vielen Fällen wird die Kur dann doch genehmigt.

Vorteile einer ambulanten Vorsorgeleistung in Bad Griesbach sind z.B.:
-Sauerstoff tanken im staatlich anerkannten Luftkurort Bad Griesbach
-Thermalheilwasser-Bewegungsübungen im staatlich anerkannten Thermalheilbad Bad  Griesbach
-Kurärzte, die einen individuell auf Ihr Krankheitsbild abgestimmten Behandlungsplan erstellen:
-Thermal-Wasser-Gymnastik, Natur-Moorbrei-Bäder, Natur-Moorbrei-Packungen, Massagen, usw. in ausreichender Anzahl,
-Orts- und Klimawechsel im ca. 500 m hoch gelegenen Bad Griesbach
-Alltagsstress ablegen, Sonne genießen und Zeit haben für sich und die Behandlungen.
-Kostenzuschuß der Kasse bis zu 13,- € pro Tag (= pro Person 273,- € für drei Wochen)


Gesundheitsaufenthalt (Rezept-Behandlungen) in Bad Griesbach


1. Erklärt Ihr behandelnder Arzt am Wohnort, dass er keine Massagen, Krankengymnastik, Fangopackungen, Elektrotherapie, Co2-Bäder oder Natur-Moor-Bäder verordnen darf,
können Sie Ihn auf die Heilmittelrichtlinien hinweisen, in denen geregelt ist, dass auch weiterhin diese Therapien verordnet werden dürfen. (§23 Abs.1 SGB V)

2. Wenn Sie Behandlungen benötigen, können auch die Ärzte in Bad Griesbach Ihrem Krankheitsbild entsprechende Rezepte ausstellen.


Weiter Information erhalten Sie durch

Ihr Therapeutenteam vom Gesundheitszentrum                                               Kur-Hotel Residenz &  Klinik St. Lukas
Krankengymnastik & Massagepraxis Bernhard & Irene Klaas, Telefon 08532 1560
Prof.-Baumgartner-Str. 1  &  Nibelungen Str. 49, 94086 Bad Griesbach,

Massagepraxis-Klaas@t-online.de

           


Urheber der Information: KURFORUM e.V., Albert Schweizer Str.10, 94060 Pocking

Informationsstand November 2014, Änderungen vorbehalten


 
   
   
   
Top